Unser gemeinnütziger Verein wurde 2009 gegründet und hat annähernd 100 Mitglieder und Gönner. Alle jetzigen Aktivitäten werden auf privater Basis organisiert, finanziert und begleitet. Um eine langfristige Hilfe bieten zu können sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Wir freuen uns daher, wenn Sie uns mit Geld- oder Sachspenden helfen oder sich anderweitig für unsere Projekte engagieren.

In Sri Lanke erhalten Witwen, Waisen und Behinderte keine Sozialhilfe und sind auf die Hilfe Ihrer Familie angewiesen. Deshalb geraten Betroffene oft in existentielle Notlage. Mit vereinten Kräften helfen wir den Betroffenen in Baddegama im Süden von Sri Lanka. Wir haben uns entschlossen, ein heilpädagogisches Heim zu unterstützen, zu betreuen und langfristig zu begleiten.
Auf unserer Webseite finden Sie detaillierte Informationen zum Verein, dem Heim und unseren weiteren Aktivitäten in Sri Lanka.

Wie alles begann:
Erster Kontakt

Ein persönlicher Kontakt zwischen Gabriela Thommen und einer Singhalesin auf dem Nachhauseweg vom Markt im Süden der Insel, führte im Laufe der vergangenen 18 Jahre (seit 1995) zu einer immer stärkeren Verbundenheit mit der Bevölkerung von Sri Lanka. Das Ehepaar Thommen erkannte, dass mit relativ wenig Unterstützung vielen Menschen geholfen werden kann. Die Tsunami-Katastrophe im Jahr 2004 veranlasste sie im Familien- und Bekanntenkreis um Spenden zu bitten. Der Erfolg dieser Aktion hat das Ehepaar Thommen bewogen, den Verein «Sozialprojekte Sri Lanka» zu gründen.

Die Gründung
Der Verein wurde offiziell am 3. April 2009 ins Leben gerufen. Mitglieder können alle Personen und Institutionen werden, welche bereit sind, mit einem jährlichen Mitgliederbeitrag von mindestens 40.– CHF dem Verein beizutreten. der Verein ist politisch und konfessionell unabhängig und gemeinnützig. Im Sommer 2012 wurde der Name ergänzt und lautet seither «DANA – Sozialprojekte Sri Lanka».

DANA - Geben und Nehmen

Dana bedeutet so viel wie Gabe, Almosen, Spende und Geschenk. Der Begriff ist nicht nur materieller Art, er wird auch mit den Tugenden der Güte und des Mitgefühls verbunden. Auch der Verein «DANA – Sozialprojekte Sri Lanka» möchte den Menschen vor Ort etwas geben. Aus diesem Grund haben die Verantwortlichen des Vereins den Namen DANA gewählt. Mit dem Zusatz «Sozialprojekte Sri Lanka» wird die Tätigkeit und das geografische Gebiet definiert.

Was will der Verein

Im Verein «DANA – Sozialprojekte Sri Lanka» vereinen sich Menschen mit dem Ziel bedürftigen Menschen in Sri Lanka zu helfen. Im Vordergrund stehen drei Themenbereiche:

1. Unterstützung mittelloser, allein stehender Frauen und Kinder mit dem Ziel, Schulung und Ausbildung so zu fördern, dass sie und ihre Familien in ihrem Umfeld möglichst selbständig und unabhängig leben können.

2. Finanzierung und Begleitung der heilpädagogischen Einrichtung «Lotus Hill» für behinderte Kinder und Jugendliche, die zum Teil traumatische Erlebnisse in ihrer Kindheit zu bewältigen haben. Solche Institutionen sind im Land grosser Mangel.

3. Wenn nötig soll mit Direkthilfe bei Notsituationen direkt vor Ort geholfen werden. Die Hilfe des Vereins soll nie missionierend sein, sondern der Kultur des Landes soweit wie möglich angepasst werden.

 

Der Vorstand mit einigen Mitgliedern und Gönnern anlässlich der letzten GV am 4. Mai 2013